MINT-Camp 2018

Von links: Deniz-Jan Babakan, Marlon Wagenfeld, Hannah Wehdebrock, Max Stangenberg, Gesa Wilking und Dr. Joachim Weiffen, MINT-Koordinator

Erneut nahmen fünf Schüler unserer Schule am MINT Camp in Paderborn teil. Das Kürzel MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, wobei sich der Veranstalter das Ziel gesetzt hatte, die Schüler für Berufe aus diesen vier Bereichen zu begeistern.

Durchgeführt wurde die Veranstaltung von der gemeinnützigen Stiftung Bildung & Handwerk (SBH West GmbH) in Paderborn, finanzielle Unterstützung erhält das MINT-Camp u.a. durch die Familie-Osthushenrich-Stiftung.

Es bestand für die Schüler die Aufgabe, einen leeren Raum so zu gestalten, dass dem Publikum eine komplett eingedeckte Kaffeetafel präsentiert werden konnte. Von der Raumgestaltung über den Bau der Möbel, das Verlegen der Elektroleitungen bis zur Tischdekoration und dem Backen eines Kuchens waren die zu erledigenden Aufgaben vielseitig. Eine aus den teilnehmenden Schülern gebildete Journalistengruppe interviewte und filmte das geschäftige Treiben, sodass am Schlusstag eine interessante und amüsante Reportage gezeigt werden konnte.

Da die fünf Schüler mit jeweils vier aus anderen Schulen stammenden Gruppen zusammenarbeiteten, war Teamarbeit gefragt. So entstanden neben dem Gewinn an Fertigkeiten und Know-how so ganz nebenbei auch neue Bekanntschaften und Freundschaften.

Alle Schüler erhielten am Ende der Veranstaltung ein persönlich übergebenes Teilnahmezertifikat aus den Händen von Meinolf Klahold von der Bezirksregierung Detmold.

Wie die Schüler selbst berichteten war die Veranstaltung eine schöne Abwechslung zum Schulalltag, die allerdings ohne die Unterstützung der Eltern als Fahrer und dem Förderverein der unserer Schule durch Erstattung der Fahrkosten nicht möglich wäre.

Besucher für diesen Beitrag: 29385