Smart Camp zu Gast

Schüler setzten drei Tage lang durch den versierten Umgang mit YouTube, Instagram & Co. ein entschiedenes Zeichen gegen Hass im Netz.

Wie digitale Bildung schon heute erfolgreich in den deutschen Schulalltag integriert werden kann, zeigte das SMART CAMP vom 3. bis 5. April an der Stemweder-Berg-Schule. In Stemwede gastierte das bundesweite Best-practice Projekt des Social Impact Start-ups BG3000.

Während des dreitägigen Camps standen für die 90 Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe besondere Fächer auf dem Stundenplan: Workshops wie „YouTube – Broadcast yourself“, „Music in the Box“, „Podcast, Beiträge & Co“ sowie „Bloggen, wie es dir gefällt“brachte eine willkommene Abwechslung vom Unterrichtsalltag. Gemeinsam erstellten die Jugendlichen eigene Beiträge und übten den verantwortungsvollen Umgang mit den sozialen Medien. Versierte Medienpädagogen, Internetexperten sowie Stars aus der Social-Media-Welt unterstützten die Heranwachsenden bei der Umsetzung ihrer kreativen Ideen. Auch die Themen Cybermobbing, Online-Sucht und Datensicherheit kamen zur Sprache. Die Schülerinnen und Schüler erhielten wertvolle Impulse rund um ihre digitale Gesundheit und Sicherheit. Die Stemweder-Berg-Schule ist hierbei engagiertes Vorbild und möchte den Schülerinnen und Schülern die Wege und Möglichkeiten einer zeitgemäßen Bildung aufzeigen.

Simone Stein-Lücke, Gründerin der BG3000: „Medienkompetenz ist für Schülerinnen und Schüler heutzutage genauso wichtig wie das Einmaleins. Wir unterstützen die Bildungsbeauftragten, das nötige Fachwissen in den Schulalltag zu integrieren. Mit unseren SMART CAMPS sind wir Marktführer in der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern im Bereich der neuen Medien. Leider hinkt Deutschland im internationalen Vergleich immer noch hinterher.“

Heike Hachmann, Schulleiterin:„Aufgabe von Schule ist es, Schüler und Schülerinnen zeitgemäß auf ihre künftige Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten. Dabei spielt die Nutzung der digitalen Medien für den Unterricht eine immer größere Rolle. Wenn es uns dabei gelingt, so hervorragende Formate wie das SMART CAMP der BG3000, zur Förderung der Medienbildung in das Lehren und Lernen zu integrieren, dient das der Motivationsförderung und somit ebenfalls der Qualitätssteigerung von Unterricht. Ich freue mich daher sehr, bereits das zweite Jahr in Folge die professionellen Medienexperten an unserer Schule begrüßen zu dürfen.“

Besucher für diesen Beitrag: 32761