Stemweder Schüler besuchten Theater Osnabrück

Im Rahmen ihrer Kooperation mit dem Theater Osnabrück besuchten jetzt die Klassen 9 unserer Schule die Abendveranstaltung im Theater Osnabrück. Auf dem Programm stand die Tragödie „König Lear“ von Shakespeare.

Um 19.00 Uhr gab es im Foyer des Theaters eine kurze Einweisung in den Inhalt der Tragödie. Diese hat noch heute Relevanz, wenn z. B. Eltern zu hohe Erwartungen haben, wenn sie ihr Erbe an die Kinder verteilen oder sich die Frage stellt, ob Kinder, die selbst Familien haben, mehr bekommen sollen als kinderlose oder uneheliche Nachkommen. Ebenso wurde das Erben überhaupt hinterfragt.

In dem Stück verfällt König Lear am Ende dem Wahnsinn. So hat das Thema des Trauerspiels Ähnlichkeit mit dem Thema Demenz. Viele alte Menschen erleiden dies, aber wie gehen ihre Verwandten später damit um?

Gegen 19.30 Uhr begann die Tragödie. Ein melancholisches, dunkles ansprechendes Bühnenbild begleitete die Handlung bis zum Höhepunkt am Ende, wo alle Hauptfiguren entweder ermordet wurden oder wahnsinnig werden. Ein Schauspiel, was die Schüler sicherlich nicht vergessen werden.

Besucher für diesen Beitrag: 13579