Tischtennis-Mädchen der Stemweder-Berg-Schule wurden Vize-Bezirksmeister

Mitte Januar machten sich die sechs Mädchen der Jahrgangsklassen 8-10 auf die Reise nach Löhne-Mennighüffen zu den Bezirks-Schulmeisterschaften im Tischtennis.

Dort angekommen, spielten sich die Mädchen ausgiebig ein, um dann in den ersten Wettkampf zu gehen. Gegner war das Städtische Gymnasium Löhne, das ihren Heimvorteil nicht ausspielen konnte – die Mädchen siegten mit 6:3. 
Der Spielmodus begann mit 2 Doppel, gefolgt von 6 Einzelspielen und einem Abschlussdoppel. Das nächste Spiel ging gegen das St. Xaver Gymnasium Bad Driburg, die Hochburg in Ostwestfalen-Lippe im Tischtennis. Hier wurde es, wie zu erwarten, eine klare Partie gegen die Stemweder Mädchen. Nur Paula Liedtke lieferte sich einen spannenden Kampf, musste sich jedoch im letzten Satz doch noch geschlagen geben. So stand es dann am Ende 0:10.

Der letzte Gegner war die Gesamtschule aus Büren. Löhne hatte Büren nur knapp geschlagen, so waren alle sehr gespannt, wie dieses Duell ausging. Es lief jedoch hervorragend und die Stemweder konnten das Turnier mit einem klaren Sieg mit 7.2 beenden. Betreut wurden die Mädchen von Frau Ulrike Foerster und Herrn Jörg Siekermann vom TuS Stemwede.
 Am Ende wurden die Mädchen Vize-Bezirksmeister OWL mit Pia Siekermann, Emily Winkelmann, Kati Siekermann, Lea Hellmann, Finja Hainke-Püffke und Paula Liedtke.

Besucher für diesen Beitrag: 32737