Was mache ich, wenn mein Kind krank ist?

Gerade zu dieser Jahreszeit sind viele Eltern und auch Schülerinnen und Schüler verunsichert, was zu tun ist, wenn die Nase läuft oder andere Symptome auftreten, die typisch für eine Ansteckung mit COVID-19 sind, aber auch genauso für unzählige andere Erkrankungen wie beispeilsweise eine herkömmliche Erkältung. Hier finden sie den vorgeschriebenen Ablauf:

Fortbildung in Zeiten von Corona

Auch in dieser Woche gab es viel zu planen. Durch die Corona-Pandemie und den Lockdown war es für uns wichtig, noch einmal über Fortbildungen nachzudenken und wie wir diese gestalten möchten. Ausserdem informieren wir wie immer über die neuesten Entwicklungen rund um die Schule und die Schulpolitik. Alles das gibt es in unsere neuen Episode. Wir sind gespannt auf euer und ihr Feedback.

Schulalltag, Praktika und Wahlfächer

Das Schuljahr hat begonnen und wir starten in die zweite Woche. Vieles ist neu und anders. Daher sprechen wir in dieser Folge vor allem über die vielen Neuerungen und Veränderungen. Und wir blicken auf die Talentwerkstätten und den Ergänzungsunterricht und welche Wahlmöglichkeiten es dort gibt. Was hätte Frau Hachmann wohl gewählt? Erfahre dieses und mehr in unserer dritten Episode: Schulalltag, Praktika und Wahlfächer

Informationen zum Unterrichtsstart am 12. August 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am kommenden Mittwoch beginnt an unserer Schule wieder der Regelunterricht. Nach den langen Sommerferien und den davor durch das COVID-19-Geschehen bedingten Einschränkungen freuen wir uns sehr, dass wir für alle Schülerinnen und Schüler einen nahezu vollständigen Präsenzunterricht an der Schule anbieten können. Nur wenige Stunden werden im Distanzunterricht stattfinden.

Um auch in den kommenden Wochen einen reibungslosen Unterricht gewährleisten zu können, müssen wir die vom Schulministerium vorgegebenen Hygieneregeln konsequent umsetzen. Das bedeutet:

  1. Das Betreten und Verlassen des Schulgebäudes erfolgt über den für die einzelnen Jahrgänge festgelegten Eingang.
  2. Die Klassen haben Unterricht in einem ihnen fest zugewiesenen Klassenraum mit festgelegten Sitzplätzen.
  3. Die Schulhöfe und Toiletten sind entsprechend geteilt und die Pausenzeiten leicht versetzt. 
  4. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie gilt auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen. Soweit Lehrkräfte im Unterrichtsgeschehen den empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Meter nicht sicherstellen können, haben auch diese eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
  5. Sollten sich Schülerinnen und Schüler oder deren Kontaktpersonen in den letzten 14 Tagen in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben, bitten wir um eine umgehende telefonische Kontaktaufnahme mit der Schule.

    Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

    Die Anwesenheit in der Schule, also die Teilnahme am Präsenzunterricht und sonstigen Schulveranstaltungen, ist für die Dauer einer Quarantäne ausgeschlossen; dabei ist von 14 Tagen auszugehen.
    Sie sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf den Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen.
  6. Sollte der Verdacht auf eine COVID-19-Infektion vorliegen, ist ein Schulbesuch bis zur Genesung nicht möglich. Wir bitten in diesem Fall um eine umgehende Information an die Schule.

Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich telefonisch oder per E-mail zur Verfügung.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und ein erfolgreiches Schuljahr 2020/2021.

Heike Hachmann

Schulleiterin

Auswertung der Evaluation zum Home-Schooling: Eltern

Evaluation-Homeschooling-2020-Eltern_Item-7

Nach Meinung der Eltern war das Lernen zu Hause gut und für sie selbst durchaus anstrengend.

Sowohl der Lernaufwand ihrer Kinder als auch ihr eigener Arbeitsaufwand sei richtig dosiert gewesen. Beim Lernen selbst konnten die Kinder auf eine breit gefächerte Palette von Medien zurückgreifen. Die Kommunikation mit den Lehrern fand überwiegend über Emails und über die eigenen Kinder statt.

Insgesamt gaben die Eltern dem „Unterricht“ zu Hause auf einer Skala von 1 – 10 (1 = Sehr schlecht; 10 = Sehr gut) zu 50% die Werte 7 und 8.

Neue Infos – so geht es nach den Osterferien weiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf der Grundlage des am 15. April 2020 gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder plant das Ministerium für Schule und Bildung eine vorsichtige und gestufte Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Nordrhein-Westfalen. Dies soll wie folgt geschehen:

Weiterlesen